Am Samstag, den 23.04. um 21:50 Uhr wurde die Feuerwehr Hagenheim zum Kaminbrand alarmiert. Zusätzlich alarmiert waren die Feuerwehren Hofstetten, Obermühlhausen, Finning und Pürgen.

Nach einer ersten Erkundung durch den Einsatzleiter stellte sich folgender Sachverhalt dar: In einem gemauerten und grundüberholten Kamin, mit Keramikrohren als Abgasrohr, entzündeten sich Rußrückstände. Die extreme Hitze ließ den Putz an der Mauer reisen, der Eigentümer hatte kurz vor eintreffen der Feuerwehr das Feuer mit einem Pulverlöscher erstickt.

Zusammen mit dem nachgeforderten Kaminkehrer wurden im Nachlauf die Rigipsplatten und die Dämmung um den Kamin entfernt. Eine permanente Überwachung mit einer Wärmebildkamera zeigte einen steten Rückgang der Temperatur. Die Brandsicherheitswache wurde durch die Feuerwehren Hagenheim und Obermühlhausen sichergestellt. Die Feuerwehren Hofstetten, Finning und Pürgen konnten kurz nach Einsatzbeginn wieder abrücken. 

Gegen 23:20 Uhr konnten die restlichen Kräfte vom Einsatz abrücken.